Biohof Rittergut Horbeck

Hof Besitzer des Rittergutes Horbeck waren die Grafen von der Asseburg-Falkenstein. Im 19. Jahrhundert war das Graf Ludwig der II. von der Asseburg-Falkenstein (genannt Busso).

Nach dessen Tod im Jahre 1909 erbte sein Neffe Friedrich die Besitztümer im Harz. Graf Friedrich besaß ursprünglich die österreichische Staatsbürgerschaft. Er kam 1881 in das Kürrasierregiment Halberstadt ins preußische Heer. Er wurde 1897 Rittmeister.

1893 heiratete er Margarete von Massow aus Demnitz (Mark). Nach der Hochzeit kauften sie das Gut Großrinnersdorf in Schlesien. Nach dem Tod seines Onkels trat er 1909 sein Erbe im Harz an. Er erweiterte u.a. das Schloß Meisdorf. Er war Mitbegründer des Waldbesitzerverbandes. 1933 mußte er aus Geldnöten sein Gut Horbeck verkaufen.

Neue Eigentümer des Gutes und der ca 65 ha Land wurden zu etwa je einem Drittel:

Hof
  • Familie Rienäcker aus Allrode
  • Familie Günther aus Schielo
  • Familie Koch aus Stangerode.
  •  

Nach der Wende hatte der Besitz der Familie Günther verschiedene Eigentümer. Im Jahr 2010 konnten wir den Hof und dazugehörenden Garten erwerben und mit dem Um-und Ausbau beginnen.